Der Gegenwind wird ehrenamtlich produziert: Wir sind für jede Art von Mitarbeit dankbar! Das betrifft insbesondere redaktionelle Zuarbeit aus allen Orten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns aus denen wir normalerweise nichts erfahren.
Wir drucken in aller Regel eure Artikel und Meldungen ohne redaktionelle Überarbeitung ab. Längere Artikel bitte immer rechtzeitig vorher absprechen!



Auszüge aus der Juli-Ausgabe des Gegenwind 2021:


Einwanderung

Zur Ausländerin gemacht

Durch den zweisprachigen Gedichtband „Mein Name ist Ausländer | Benim Adim Yabanci“ von Semra Ertan bekommt die zweite Generation von westdeutschen „Gastarbeitern“ eine Stimme.

mehr...

Atomares Zwischenlager Brokdorf:

Nach heutigen Sicherheitsanforderungen nicht sicher

Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) behauptet, dass vom Standortzwischenlager Brokdorf keine Gefahr ausgehe.

mehr...

Streit um die Erinnerung in Bad Oldesloe:

Luftangriff oder Todesmarsch?

Ein Interview mit dem „Antifaschistischen Bündnis Stormarn“ (ABS)

Geschichte vergeht nicht und Erinnerung findet immer in der Gegenwart statt: In Stormarn wird seit dem Frühjahr 2021 über das Gedenken an die Zeit des Nationalsozialismus debattiert. Nachdem die Stadt Bad Oldesloe im April des Jahres einen 20-minütigen Dokumentarfilm mit dem Titel „Bombenangriff auf Bad Oldesloe am 24. April 1945“ auf Youtube veröffentlicht hatte (www.youtube.com/watch?v=2PBAUq46qnM), reagierte das „Antifaschistische Bündnis Stormarn“ mit einem kritischen Statement. In dem heißt es: „Wer von Bombenangriffen auf deutsche Städte spricht, darf vom Vernichtungskrieg der Deutschen nicht schweigen“. Dr. Henning Fischer, Historiker aus Berlin und Stormarn, sprach mit eine_r Vertreter_in des Bündnisses.

mehr...


Anregungen und Kritik zur Gestaltung dieser Website an Astrid van Dühren

Zur Startseite Hinweise zu Haftung, Urheberrecht und Datenschutz Kontakt/Impressum