Der Gegenwind wird ehrenamtlich produziert: Wir sind für jede Art von Mitarbeit dankbar! Das betrifft insbesondere redaktionelle Zuarbeit aus allen Orten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns aus denen wir normalerweise nichts erfahren.
Wir drucken in aller Regel eure Artikel und Meldungen ohne redaktionelle Überarbeitung ab. Längere Artikel bitte immer rechtzeitig vorher absprechen!



Auszüge aus der Juni-Ausgabe des Gegenwind 2021:


Möbel-Höffner in Kiel

Investor zerstört ökologischen Ausgleichsflächen

Stadtverwaltung und Politik fühlen sich unschuldig

In diesem Jahr jährt sich zum zehnten Mal der Tag, als die Kieler und Kielerinnen bei der Rückkehr aus dem Sommerurlaub erfuhren, dass die Ratsversammlung beschlossen hatte, die Kleingartenanlage Prüner Schlag an den Krieger-Konzern zu verkaufen. Die Kleingärten lagen am Westring nördlich der Autobahn 215. Der Krieger-Konzern wollte dort zwei Möbelmärkte bauen, „Möbel Kraft“ und „Sconto“.

mehr...

Freie Fahrt für freie Dosen?

Umwelthilfe klagt gegen Grenzhandel

Ganz Europa zahlt Dosenpfand. Große Ausnahme: Dänen, die in dänischen Supermärkten dänisches Bier kaufen. Voraussetzung: Die Dänen wohnen nördlich der deutschen Grenze, und die Supermärkte liegen südlich davon. Es dürfen natürlich auch deutsche Dosen aus deutschen Supermärkten sein, die unsere nördlichen Nachbarn bei uns kaufen. Das ist egal. Die einzige Bedingung für die Pfandfreiheit: Die Käufer versprechen schriftlich, Bier und Blubberwasser erst hinter der Grenze zu trinken. Gegen diese bizarre Regelung klagt jetzt die Deutsche Umwelthilfe vor dem Verwaltungsgericht Schleswig. Es geht um viel Müll, viel Geld und viele Arbeitsplätze.

mehr...



Anregungen und Kritik zur Gestaltung dieser Website an Astrid van Dühren

Zur Startseite Hinweise zu Haftung, Urheberrecht und Datenschutz Kontakt/Impressum