Der Gegenwind wird ehrenamtlich produziert: Wir sind für jede Art von Mitarbeit dankbar! Das betrifft insbesondere redaktionelle Zuarbeit aus allen Orten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns aus denen wir normalerweise nichts erfahren.
Wir drucken in aller Regel eure Artikel und Meldungen ohne redaktionelle Überarbeitung ab. Längere Artikel bitte immer rechtzeitig vorher absprechen!

Bisher zähler BesucherInnen auf dieser Seite. (Seit 19. Januar 2006)



Auszüge aus der Dezember-Ausgabe des Gegenwind 2019:


Wenig Hoffnung

Trotzdem: Empfehlungen für den Umgang mit Syrien

In Syrien tobt seit 2011 ein Krieg. Die Journalistin Kristin Helberg berichtet schon lange - früher aus dem Land, jetzt vor allem über das Land, weil Russland und der Iran sie nicht mehr einreisen lassen. In diesem Buch erklärt sie den Krieg und eine mögliche Lösung in fünf Kapiteln.

mehr...

Peggy Parnass im Gespräch anlässlich des Filmporträts „Überstunden am Leben“:

„Wir waren staatenlos geboren“

Das Gespräch mit Peggy Parnass fand aus Anlass der Premiere des Films „Überstunden am Leben“ in Parnass' Wohnung im Hamburger Stadtteil St. Georg statt. Das Filmporträt gibt einen Einblick in ihre Arbeit und ihr Leben als Gerichtsreporterin, Schauspielerin, Frauenbewegte und Friedensaktivistin. Ihre Eltern Simon Pudl und Hertha Parnass wurden von den Nazis in Treblinka ermordet. Wie fast alle ihrer Verwandten. 1939 wurden Peggy Parnass und ihr Bruder Gady mit einem Kindertransport nach Schweden geschickt und überlebten so die Shoah. Ein Interview von Gaston Kirsche.

mehr...



Anregungen und Kritik zur Gestaltung dieser Website an Astrid van Dühren

Zur Startseite Hinweise zu Haftung, Urheberrecht und Datenschutz Kontakt/Impressum