Der Gegenwind wird ehrenamtlich produziert: Wir sind für jede Art von Mitarbeit dankbar! Das betrifft insbesondere redaktionelle Zuarbeit aus allen Orten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns aus denen wir normalerweise nichts erfahren.
Wir drucken in aller Regel eure Artikel und Meldungen ohne redaktionelle Überarbeitung ab. Längere Artikel bitte immer rechtzeitig vorher absprechen!

Bisher zähler BesucherInnen auf dieser Seite. (Seit 19. Januar 2006)



Auszüge aus der April-Ausgabe des Gegenwind 2018:



AKW Brokdorf seit Inbetriebnahme im Blindflug

Im AKW Brokdorf kann nicht gewährleistet werden, dass bei einem Kühlmittelverluststörfall nur 10 % der Brennstäbe zerbrechen. Ursächlich dafür ist, dass das Anwachsen der Oxidschicht an den Brennstäben nicht - wie es in den Sicherheitsanforderungen für Kernkraftwerke gefordert wird - auf 17 % der Hüllrohrdicke begrenzt werden kann. Dieses Problem besteht seit Betriebsbeginn im Tschernobyl-Jahr 1986. Die Folgen können Kühlmittelblockaden, Reaktivitätsstörfällen und Dampfexplosionen sein, die in katastrophalen Nuklidfreisetzungen münden. PreussenElektra will das AKW Brokdorf nach der Revision im April wieder mit voller Leistung fahren.

mehr...

Krieg zu Ende? Flüchtlinge nach Hause?

Wie geht es weiter mit Syrien?

Die AfD drängt im Bundestag, syrische Flüchtlinge jetzt wieder nach Hause zu schicken. Einzelne Mitglieder besuchen auch die Assad-Regierung in Damaskus und verbreiten anschließend, alles wäre gut, die Cafés geöffnet, die Menschen zufrieden. Das Echo der Kampagne findet man in den Kommentarspalten der Online-Medien: „Die” sollen nach Hause, „die” sollen ihr Land wieder aufbauen. Die Bundesregierung unterstützt diese Kampagne: Waren Syrerinnen und Syrer noch 2015 und 2016 die „guten” Flüchtlinge, die immer als Positivbeispiele denen vom Westbalkan oder Nordafrika entgegengestellt wurden, werden syrische Flüchtlinge seit 2017 zu „Kriegsflüchtlinge” („subsidiär Geschützten”) herabgestuft, die Familieneinheit wird ihnen verweigert.

mehr...



Anregungen und Kritik zur Gestaltung dieser Website an Astrid van Dühren

Zur Startseite Hinweise zu Haftung, Urheberrecht und Datenschutz Kontakt/Impressum