Der Gegenwind wird ehrenamtlich produziert: Wir sind für jede Art von Mitarbeit dankbar! Das betrifft insbesondere redaktionelle Zuarbeit aus allen Orten Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns aus denen wir normalerweise nichts erfahren.
Wir drucken in aller Regel eure Artikel und Meldungen ohne redaktionelle Überarbeitung ab. Längere Artikel bitte immer rechtzeitig vorher absprechen!

Bisher zähler BesucherInnen auf dieser Seite. (Seit 19. Januar 2006)



Auszüge aus der November-Ausgabe des Gegenwind 2017:



Mit Antisemitismus in das Studium der Politikwissenschaften?

In der AStA Uni Hamburg Willkommenswoche der Universität Hamburg des 2.10. - 7.10.17 bezog sich auf der Veranstaltung „Wie sollte Studium sein?” an dem Tag der Einheitswerdung Deutschlands ein Student positiv auf die Bildungspolitik von 1933 bis 1939.

mehr...

Zu Bunt gehört auch Schwarz

Nach den Protesten gegen und den Riots während des G20-Gipfels ermittelt die Hamburger Polizei eifrig weiter.

„Die Soko Schwarzer Block macht mit ihrem Namen klar, wo die Polizei den Feind verortet und verschleiert dabei, dass die Gemengelage eher unübersichtlich ist”, erklärte Tina Fritsche am 27. September: „Sie vermittelt Aktivität, in dem sie Ermittlungen gegen einzelne Linke verkündet”, so die bei der Organisation des Alternativen G20-Mediencenters FCMC aktive Gewerkschafterin, „und trötet am Tag danach in und eins zu eins übernommen über die Medien, dass Razzien stattfinden - assoziativ gestellt in Zusammenhang mit den Ermittlungen”.

mehr...



Anregungen und Kritik zur Gestaltung dieser Website an Astrid van Dühren

Zur Startseite Hinweise zu Haftung, Urheberrecht und Datenschutz Kontakt/Impressum